Was kostet wieviel?

Was kostet 1 kwh Strom?

Im Jahr 2015 lag der durchschnittliche Strompreis für Haushalte 2015 bei 28,81 ct pro kwh. Damit ging er das erste Mal seit dem Jahr 2000 leicht zurück.

52% des Strompreises entfielen auf Steuern, Abgaben und Umlagen.

Im Jahr 2015 setzte sich der durchschnittliche Strompreis von 28,81 ct pro kWh wie folgt zusammen:

  • Stromerzeugung, Transport, Vertrieb 13,88 ct
  • Konzessionsabgabe: 1,66 ct
  • EEG-Umlage: 6,17 ct
  • KWK-Umlage: 0,25 ct (Kraft-Wärme-Kopplungs-Gesetz)
  • §19-Umlage: 0,24 ct (Befreiung für energieintensive Unternehmen)
  • Offshore Umlage: -0,05 ct
  • AbLa Umlage: 0,01 ct (Verordnung zu abschaltbaren Lasten)
  • Stromsteuer: 2,05 ct
  • MWST: 4,60 ct

Quelle Wikipedia


In Deutschland lag der durchschnittliche Strompreis für Haushalte 2014 bei 29,13 ct pro kwh.

52% des Strompreises entfallen mittlerweile auf Steuern, Abgaben und Umlagen.

Im Jahr 2014 setzte sich der durchschnittliche Strompreis von 29,13 ct pro kWh wie folgt zusammen:

  • Stromerzeugung, Transport, Vertrieb 13,87 ct
  • Konzessionsabgabe: 1,79 ct
  • EEG-Umlage: 6,24 ct
  • KWK-Umlage: 0,18 ct (Kraft-Wärme-Kopplungs-Gesetz)
  • §19-Umlage: 0,19 ct (Befreiung für energieintensive Unternehmen)
  • Offshore Umlage: 0,25 ct
  • Stromsteuer: 2,05 ct
  • MWST: 4,65 ct
  • AbLa-Umlage: 0,01 ct (Verordnung zu abschaltbaren Lasten)

Quelle Wikipedia


Im Jahr 2013 lag der durchschnittliche Preis für eine kWh noch bei 28,73 ct/kWh und setzte sich wie folgt pro kWh zusammen:

  • Stromerzeugung: 14,32 ct
  • Konzessionsabgabe: 1,79 ct
  • EEG-Umlage: 5,28 ct
  • KWK-Umlage: 0,13 ct (Kraft-Wärme-Kopplungs-Gesetz)
  • §19-Umlage: 0,33 ct (Befreiung für energieintensive Unternehmen)
  • Offshore Umlage: 0,25 ct
  • Stromsteuer: 2,05 ct
  • MWST: 4,59 ct

Damit liegt der Anteil von Steuern, Umlagen und Abgaben mittlerweile bei über 50%.

Was kostet 1 kwh Strom?Die Preise für Strom sind in Deutschland seit 2000 kontinuierlich angestiegen, was auf eine Vielzahl von Ursachen zurückgeführt wird. Neben der Steuern, Abgaben und hinzu gekommenen Umlagen sind auch die Preise für die Brennstoffkosten, insbesondere die Gaspreise erheblich angestiegen.

Man kann seine Stromkosten jedoch reduzieren, indem man den Anwender wechselt. Durch die Liberalisierung des Strommarkts gibt es eine Vielzahl von regionalen Anbietern, die teilweise weit günstigere Strompreise anbieten. Aber hier ist Vorsicht geboten. Viele locken Neukunden mit einem einmaligen Neukunden Bonus von bis zu 25% im ersten Vertragsjahr. Danach werden die Stromkosten wieder auf normales Niveau erhöht. Man sollte sich auch die Vertragslaufzeiten und monatlichen Grundgebühren genau anschauen.

Ein Vergleichsrechnung für einen Haushalt mit 4000 kw/h Strombedarf in Frankfurt zeigt, eine Preisspanne zwischen 846 € von Stromio (inklusive Sofort Bonus + Neukunden Bonus von 15%) bis zu 1217 € für den Mainova Strom Classic Tarif.

Als vertrauenswürdige Vergleichsportale sind vor allem Check24 und Verivox zu empfehlen.

3 Antworten to “Was kostet 1 kwh Strom?”

  1. WatchYou sagt:

    Schoene abzocke. 44% Steuern. !!! Unerhoert!!!

  2. konny sagt:

    Außerdem voll die Abzocke .Voll asso man. Man muss alleine 44% Steuern zahlen. Ich bin voll empört!!!

  3. Fabian sagt:

    Ihr wart noch nie tanken….

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Powered by WordPress | Designed by Elegant Themes

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen